Massageauflagen für einen entspannten Rücken

Die Massageauflage gewinnt im Büro und im Alltag immer mehr an Beliebtheit. Kein Wunder: Der Nutzer spart Zeit und Geld, ohne auf den Genuss einer lockernden Massage zu verzichten.

Massagen für unterwegs, im Büro und zwischendurch

Massagesessel

Massagesessel

Massagen sind wohltuend und entspannend. Wer sich einmal professionell massieren lassen hat, der weiß das. Doch nicht jeder hat Zeit und Geld für das Massagestudio. Es geht glücklicherweise auch mit deutlich weniger Aufwand. Die Massageauflage ist die ideale Alternative zur professionellen Massage für zwischendurch. Sie besteht aus einer stabilen, aber bequemen Auflage für gewöhnliche Sitzgelegenheiten wie Stühle, Sessel und Bänke. Massageauflagen können problemlos transportiert werden und funktionieren überall, wo es auch Steckdosen gibt.

Massageauflagen – diverse Ausführungen


Massageauflagen sind nicht nur zu Hause eine wohltuende Abwechslung, sondern auch im Büro. Durch die hohe Beliebtheit sind mittlerweile viele verschiedene Ausführungen erhältlich. Das klassische Massageprinzip wirkt durch mindestens zwei kreisende Kugel, welche der Wirbelsäule entlang massieren. Es gibt aber auch Modelle mit Infrarotwärme und mehreren unterschiedlich großen Massagekugeln. Ein weiteres Qualitätsmerkmal liegt in den Massageprogrammen. Zu empfehlen sind vor allem Modelle, die manuell für den gesamten Rückbereich eingestellt werden können. Manch einer hat vorwiegend Verspannungen in den Schultern, während der andere Probleme in der Steißbeingegend hat.

Für wen Massageauflagen besonders geeignet sind

Massageauflagen sind vor allem für Büroangestellte und Menschen, die im Alltag oft und lange sitzen müssen, geeignet. Der Rücken und der Nacken verspannen schnell in solch starren Positionen. Das führt nicht nur zu verhärteten Muskeln, sondern auch zu eingeklemmten Nerven. Wer die Massageauflage regelmäßig ganz bewusst benutzt, der kann solchen Verspannungen und Erschöpfungszuständen entgegenwirken. Während der Arbeit sollte sie also nicht eingeschaltet werden. Die beste Wirkung erzielt man in der Pause bei voller Entspannung und Ruhe. Bei ernsthaften Rückenproblemen und Nervenleiden sollte dennoch ein Facharzt aufgesucht werden. Als Präventionsmaßnahme ist die Massageauflage jedoch eine lohnende Investition. Wir wünschen Ihnen eine gute Besserung und hoffen, dass Sie schon bald keine Ischiasnerv Probleme mehr haben. Ihre Autorin Natascha Bouvier