Den passenden Lattenrost gegen Rückenschmerzen verwenden

Die Art und Einstellung vom Lattenrost sowie die passende Matratze sind wichtige Faktoren, um über eine gesunde Haltung im Schlaf Rückenschmerzen und Rückenprobleme zu vermeiden oder vorhandene Beschwerden zu lindern. Ischias-Schmerzen sind akute Rückenschmerzen, die häufig auf Bandscheibenvorfälle zurückzuführen sind. Patienten mit Rückenbeschwerden sollten auf eine gesunde Körperhaltung achten und so den Rücken entlasten.

Neben der gesunden Körperhaltung am Tag sollte auch im Schlaf für die nötige Entlastung des Rückens und der Wirbelsäule gesorgt werden. Der Lattenrost ist eine sehr wichtige Stellschraube, um Rückenschmerzen im Schlaf entgegenzuwirken. Daher sollten Sie auch vor dem Kauf einen Lattenrost Test anschauen. Wir haben eine Auswahl und großen Lattenrost Test auf Lattenrost.net gefunden. Der zweite Einflussfaktor ist die Beschaffenheit und Härte der Matratze. Beide Faktoren korrespondieren miteinander und sorgen für einen Rücken schonenden Schlaf.

Lattenrost und Matratze bilden eine Rücken schonende Einheit

Wer an Rückenproblemen leidet, sollte in ein hochwertiges Bett investieren und darauf achten, dass der Lattenrost ein Rücken schonendes Liegen sicherstellt. Ein Lattenrost sorgt einerseits für eine effektive Belüftung der Matratze. So wird die überschüssige Stauwärme abgebaut sowie das Ablüften des nächtlichen Schweißes sichergestellt. Andererseits wird der Menschen gemeinsam mit der Matratze auf dem Lattenrost elastisch gelagert. Je nach Körpergewicht, Körperform und der präferierten Liege-Art – also Rückenschläfer, Bauchschläfer oder Seitenschläfer – gilt es die Wirbelsäule durch die bestmögliche individuelle Auswahl zu entlasten. Ein Lattenrost kann einfach und ungefedert als Rollrost vorliegen. Manche Federholzrahmen erlauben hingegen individuelle Justierungen, wodurch sämtliche zwischenliegende Latten einzeln eingestellt werden können. 

Diese hochwertigen Lattenrost-Modelle erlauben die nötigen Feineinstellungen vorzunehmen und bieten einen hohen Liegekomfort. Lattenroste unterscheiden sich hinsichtlich der Anzahl der Leisten. Die Untergrenze beim Lattenrost bilden mindestens 20 Leisten mit einem Abstand von rund 3 bis 5 Zentimetern. Ein anpassbarer Lattenrost verfügt über mehrere Doppelleisten, um das Federverhalten besonders im höheren Gewichtsbereich der Hüftgegend durch die verschiebbaren Spanner individuell anzupassen. Bewegliche Lattenroste verfügen über einzelne Segmente, die ergonomische Teil-Einheiten bilden. Der Lattenrost kann so manuell oder mit vorliegendem Elektro-Motor optimal angepasst werden. 

Fazit im Test

Um gesund und Rücken schonend zu schlafen, ist die Verwendung eines geeigneten und hochwertig verarbeiteten Lattenrostes wichtig. Je nach gewünschter Qualität und gewünschtem Komfort stehen zahlreiche Lattenrost-Modelle zur Auswahl. Zusammen mit der passenden Matratze werden Rückenschmerzen präventiv verhindert oder gelindert. Achten Sie beim Kauf auf die Vorteile und Nachteile beim jeweiligen Lattenrost-Typ. Da der nächtliche Schlaf von großer gesundheitlicher Bedeutung ist, sollten hochwertige Lattenroste zusammen mit optimierten Matratzen verwendet werden.