Ischiasnerv

Herzlich Willkommen auf Ischiasnerv.info wenn Sie bei uns auf der Seite sind haben Sie bereits Ischiasnerv (Ischiadicus) Schmerzen / Probleme, Ischiasnervreizung oder Ihr Arzt hat Ihnen die Diagnose so eben mitgeteilt. Wir zeigen Ihnen welche Ursache es haben kann.

Diagnose – Ischiasnerv (Nervus * ischiadicus) direkt am Nerv des Ischias.

Rückenschmerzen zählen heute zur Volkskrankheit Nummer Eins und sind der häufigste Grund für Krankschreibungen. In vielen Fällen ist der Ischiasnerv (Ischiadicus) eingeklemmt und Verursacht dadurch einen starken schmerz schon bei der kleinsten Bewegung.

Wie aber entsteht Rückenschmerzen und wie kann man die Beschwerden am besten bekämpfen? Wir zeigen es Ihnen.


Verlauf des Ischiasnerv über die Hüfte ins Bein.

Informationen für Sie:

Zwischen dem vierten Lenden- und dem zweiten Kreuzbeinwirbel im unteren Rückenbereich, befindet sich der Ischiasnerv der sich aus mehreren Nervenwurzeln zusammensetzt.



Verlauf

Seinen Ursprung findet er im Plexus sacralis, dem Kreuzbandinnenvengeflecht / Hüfte. Zudem verfügt er über Fasern aus den Rückenmarkssegmenten. Durch ihn wird der Oberschenkel, der Fuß und der Unterschenkel sensibel und motorisch versorgt.

Zu den wichtigsten Aufgaben des Ischiasnervs zählen die Empfindungen des Beines an das Rückenmark weiterzugeben. Dazu nimmt er Befehle des Gehirns über das Rückenmark auf. Diese leitet er an die Muskeln (Musculus) der Ober- und Unterschenkel und der Kniekehle weiter.

Er reicht vom unteren Teil des Rückens über die Beine bis hin zu den Füßen wobei er sich in zwei Äste aufteilt in den Schienbeinnerv und dem Wadenbeinnerv und ist somit der längste Nerv im menschlichen Körper. In der Umgangssprache wird er auch als Hüft- oder Sitzbeinnerv bezeichnet.

Dieser verläuft von der Rückseite des Oberschenkels zunächst bis zu den Knien, wo er sich aufteilt und an Außen- und Rückseite der Wade bis zum Fuß hinunter verläuft.

Bereits bei der kleinsten falschen Bewegung kann dieser Nerv stark beansprucht werden und so die typischen Ischiasschmerzen hervorrufen. Bei einer Reizung dieses Nervs entstehen schmerzen, die über das Gesäß bis in das Bein ausstrahlen können.

Beim Husten oder Niesen verschlimmern sich die Schmerzen in der Regel. Bei den meisten Menschen verschwinden diese Ischiasschmerzen, die meist plötzlich und ohne Vorwarnung kommen, nach einigen Wochen von selbst wieder. Bei einem Drittel aller Patienten jedoch werden die Schmerzen chronisch. In den meisten Fällen ist nur eine Körperseite beziehungsweise ein Bein betroffen. Das Bein fühlt sich dann taub an und kribbelt. Spätestens dann ist es Zeit, einen Arzt aufzusuchen.


Auslöser für die Schmerzen

Die meisten von Ischiasnerv Schmerzen betroffenen Patienten sind zwischen 46 und 60 Jahre alt. Das Durchschnittsalter der Patienten sinkt jedoch stetig – mittlerweile haben sogar 30-jährige schon Ischias Schmerzen. Sehr große Menschen, Raucher und Personen, die unter viel Stress leiden, sind von der Ischialgie besonders häufig betroffen. Männer gehören ebenso zur Gruppe mit erhöhtem Risiko. Frauen haben während der Schwangerschaft vermehrt mit Schmerzen zu kämpfen. Bedingt durch das zusätzliche Gewicht hat der Rücken mehr zu tragen und die Rückenschmerzen beginnen. Das Kind drückt dabei besonders auf das Kreuz, wodurch der Ischiasnerv stark beansprucht wird. Aus diesem Grund sollte auch in der Schwangerschaft leichter Sport betrieben werden. Bitte Sprechen Sie das vorher mit Ihrem Arzt ab.

Gründe für Ischiasbeschwerden

Es kann natürlich viele Gründe geben warum Ischiasbeschwerden auftreten aber oft:

Eine Vorbeuge gegen die Beschwerden sind Übungen die den unteren Rücken Stärken hier finden Sie welche. Auch im Ebook finden Sie sehr gute.

Symptome

Rückenschmerzen unterer Rücken sind oft typische Symptome für den Ischiasnerv.Durch Husten oder Pressen verstärken sich diese Schmerzen, wodurch sie bis ins Bein oder den Fuß ausgestrahlt werden können. Auch Taubheitsgefühle, Kribbeln und andere Gefühlsstörungen können im Zusammenhang stehen. Weiterhin kann die Koordinationsfähigkeit eingeschränkt sein. Schlimmstenfalls könnten sogar Lähmungserscheinungen auftreten. In besonders schweren Fällen kann es sein, dass zusätzlich Blasen- und Darmstörungen kommt. Sollten die Schmerzen auf einen Bandscheibenvorfall zurückzuführen sein, dann kommt es vor, dass die Schmerzen ganz plötzlich und unerwartet eintreten.


Oft gehen Probleme von der Wirbelsäule aus zum dem reicht oft die Ursachen wie Falsche Bewegungen zu Verändern und zu Vermeiden. Eine Ursache ist wenn die Muskeln nicht richtig Beansprucht werden. In dem Zusammenhang wird der Ischiasnervs besonders belastet. Nach einem Hexenschuss ist die Therapie in vorm des richtigen Aufbaus der Muskulatur sehr wichtig um eine Ischiasnervreizung zu vermeiden. Sachen Helfen die Wirbelsäule und die Bandscheibe stärken.


Übungsvideo

ischasnerv-fragen

Viele weitere gute Tipps bei Rückenschmerzen, Übungen und Hausmittel gegen die Schmerzen bekommen Sie auch in unserem Ratgeber, der schon vielen geholfen hat.

* Worterklärung: Nervus – Nerven